Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und um die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wenn Sie auf unsere Webseite klicken oder hier navigieren, stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies zu.

Gefangene und Haftentlassene

Im Knast und draußen

Im Rahmen unserer Beratungstätigkeit bieten wir Menschen mit HIV in der JVA Düsseldorf  Einzelgespräche an.


Schwerpunkte in der Beratung von Menschen in Haft sind:

  • Unterstützung in ihrer gesundheitlichen Situation, insbesondere bei Fragen und Problemen mit ihrer HIV-Infektion und der medizinischen Versorgung in Haft
  • Entlastung bei haftspezifischen Problemen wie z.B. Einsamkeit.
  • Vorbereitung auf die Haftentlassung – u. a. Hilfe bei der Wohnungssuche oder Vermittlung in Ambulant Betreutes Wohnen sowie anderen Betreuungseinrichtungen, Gewährleistung der weiteren medizinischen Versorgung und Substitution

Nach der Entlassung:

  • Hilfe bei Behördengängen, insbesondere bei Fragen zum Leistungsbezug (ALG II, Soziale Grundsicherung, Erwerbsminderungsrente)
  • Psychosoziale Betreuung.
Mascha Zapf

Beratung in der JVA Düsseldorf
Streetwork
0211-77095-24

Kontakt per E-Mail

Menschen in Haft in Zeiten von Corona

Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise für Menschen in Haft? Und welche Auswirkungen hat dies auf unser Projekt und die Arbeit der Aidshilfe Düsseldorf? Wie betreuen wir die betroffenen Menschen in Zeiten von "Social Distancing"? Lesen Sie dazu den Beitrag von Mascha Zapf.

Was bedeutet Covid-19 (Corona) für Menschen in Haft? Ein aktueller Beitrag unserer Mitarbeiterin Mascha Zapf.